Aachen liest mit!

März 2018

Hallo, hier spricht Pixel,
in dieser Woche habe ich mich über eure Nachricht, liebe Aachener, besonders gefreut! Ihr habt euch so fleißig auf das Oktogon gelesen, dass alle finden: das mit dem Büchertürmelesen muss in Aachen unbedingt weitergehen!
Frau Ketteniss, die ja die „Büchertürme“ nach Aachen gebracht hat, ermuntert alle Grundschüler zum Weiterlesen. Sie möchte Aachen zur „Lesestadt“ machen. Die Schulbehörde freut sich über den lesesportlichen Ehrgeiz und die engagierten Lehrer und Bibliothekare auch.
Ich wünsche euch viel Erfolg, liebe Aachener!
Alle anderen Büchertürme-Städte möchte ich dazu auffordern, mit Aachen in fairen Wettstreit zu treten! Wer wird die Büchertürme-Lesehauptstadt 2018/19?

Mit einem vergnügten „Wuff“
wünsche ich allen großen Lesespaß!

Aufruf zur Lesestadt

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Leseturmaktion war mit Ihrer Hilfe und Ihrem Einsatz in der Stadt Aachen ein großer Erfolg. Gerne möchte ich den Leseeifer der Kinder in der gesamten Städteregion weiter fördern und möglichst alle Grundschulkinder mit ins Boot nehmen.

Die Idee:
Jede Grundschule hat in ihrem Viertel einen größeren oder kleineren Turm, den Kinder erlesen könnten zum Beispiel einen Kirchturm, einen Turm einer Moschee, einen Feuerwehrturm, einen Fabrikturm, einen Hochhausturm, einen Krankenhausturm, einen Schulturm, einen Kletterturm auf dem Schulhof usw.
Kinder könnten sich mit ihrem Viertel besonders identifizieren wenn sie sich ihren Turm selbst aussuchen und als Schule gemeinsam einen Turm erlesen. Bitte begeistern sie die Kinder für diese Leseaktion und teilen sie mir mit, welchen Turm in welcher Höhe sie in ihrem Viertel erlesen wollen, damit ich dann eine Turmlese-karte von Aachener Schulen in Aachen und in der Städteregion erstellen kann.

Wie wird ein Turm erlesen:
Kinder lesen Bücher. Gemessen werden die Buchrücken der gelesenen Bücher, beaufsichtigt durch die Lehrerinnen und Lehrer. Die addierte Dicke der Buchrücken wird von allen Kindern der Schule addiert bis der Turm erlesen ist.
Da bei den Leseanfängern auch das Vorlesen für die sprachliche Entwicklung ungeheuer wichtig ist, dürfen bei den Klassen 1 und 2 auch vorgelesene Bücher mit der Zahl der Zuhörerinnen und Zuhörer multipliziert werden.

Lassen sie Aachen eine Lesestadt und die Städteregion eine Leseregion werden!

Mit freundlichem Gruß
Ute Ketteniß


Februar 2018

Hallo, hier spricht Pixel,
kaum zu glauben: die Aachener Grundschulkinder haben ihr tolles Turmziel in der Hälfte der geplanten Zeit erreicht! Das verdanken wir Frau Ketteniß (die die Aktion mit Herz und Schwung ins Rollen gebracht hat) und den vielen fleißigen Lesern!

Der weltberühmte Aachener Dom

Gleich drei Schirmherren haben diesmal die Aktion wohlwollend unterstützt: Frau Dezernentin Schwier (Schulamt) Herrn Domprobst von Holtum (der „Hausherr“) und Marcel Philipp (Oberbürgermeister von Aachen).
„Miaouuu“, schnurrt meine Katzenfreundin Mia Maunz begeistert, da sieht man, wie wichtig die Aachener die Leseförderung nehmen!“ Dann hat sie das Bild vom Aachener Oberbürgermeister gegoogelt und geschwärmt: „Der Marcel sieht aber nett aus! Wetten, dass er sich freuen würde, wenn sich die Kinder auch auf seinen Rathausturm lesen?“
Was für eine coole Katzen-Idee! Aber jetzt freuen sich erst mal alle Grundschulkinder auf die versprochene Belohnung: ein Besuch im Cineplex-Kino!

Euer

PS: Aachen hat sooo schöne Türme.
Da lohnt sich das Weiterlesen wirklich…


Juli 2017

Hallo, hier spricht Pixel!
Vor ein paar Tagen erreichte mich Post mit einem Presseartikel aus Aachen. Hier lesen die Grundschüler sich auf das Oktogon, aber lest selbst.
PS: Wenn ihr das Bild anklickt, könnt ihr es besser lesen!

Liebe Grüße, euer



April 2017

Im Frühling 2017 wachsen in Aachen nicht nur die Blätter an den Bäumen, es wird auch rekordverdächtig in Büchern geblättert: „Über 3000 Kinder von 19 Grundschulen lesen inzwischen am Aachener Bücherturm“, berichtet Ute Ketteniß, die die Büchertürme-Aktion in Aachen angestoßen hat und jetzt erfolgreich die Zusammenarbeit mit der Schulbehörde und den Schulen organisiert. Büchertürme-Schirmherr ist der Dompropst Manfred von Holtum und Büchertürme-Schirmherrin ist Frau Susanne Schwier von der Schulbehörde.



Startschuss im Spätsommer 2016

Die Aachener Kinder wollen im Schuljahr 2016/17 einen Bücherturm lesen, der so hoch wie ihr berühmter Dom ist. Die Höhe des Oktogons mit Laterne beträgt 55,5m. Vielleicht schaffen sie sogar die Turmspitze (76,5m)?
Startschuss war bei einem großen Lesefest am 11. September 2016 im Aachener Dom.
Ursel Scheffler las aus „Zafira, ein Mädchen aus Syrien“.

Im Jahr 800 hat Karl der Große die Marienkapelle – das Herzstück – im weltberühmten Dom bauen lassen. Karl der Große hat sich damals sehr für die Bildung in seinem Land eingesetzt und würde sich über die lesefreudigen Aachener Kinder sicher königlich freuen.

Das tolle Domfoto wurde von Andreas Hermann gemacht.
Die Organisation der Leseaktion wurde von Frau Ute Ketteniß übernommen.

Pixel und das Büchertürme-Team
wünschen den Aachenern
viel Erfolg!

(c) Dom-Foto: Andreas Hermann

  • © 2016 Büchertürme
Top