Auch Prichsenstadt in Franken baut einen Bücherturm

Post aus Prichsenstadt

Lieber Pixel,

die Kinder der Grundschule Prichsenstadt lesen sehr fleißig. Wir haben schon fast die Hälfte unseres Turmes erreicht!

Viele Grüße
Angela Hofmann

Ganze 220 Bücher wurden gelesen!

Ganze 220 Bücher wurden gelesen!

Der aktuelle Stand von Prichsenstadt

Der aktuelle Stand von Prichsenstadt


Auch Prichsenstadt in Franken baut einen Bücherturm

Prichsenstadt ist ein Geheimtipp: eine kleine, wunderschöne mittelalterliche Stadt in Franken, die noch eine intakte umlaufende Stadtmauer mit Tortürmen und Brücken hat. „Pixelstadt“ ist auch der Schauplatz einer mittelalterlichen Räubergeschichte, die Ursel Scheffler vor vielen Jahren geschrieben hat. Als die Prichsenstädter Kinder die Geschichte als Klassenlektüre lasen, wollten sie unbedingt die Autorin kennenlernen. Aber die wohnt in Hamburg, das war ein bisschen weit für eine Lesung. So hat es eine Weile gedauert, aber als Prichsenstädter versprachen, dass sie sich auf den Stadtturm lesen wollten, hat es dann endlich geklappt. Soviel Einsatz muss schließlich belohnt werden, findet Pixel.

Prichsenstadt

Zum Startschuss am 4. Mai 2016 war auch Bürgermeister Schlehr gekommen. Er ist selbst sehr lesebegeistert und hat daher gern die Schirmherrschaft für die Aktion „Wir lesen uns auf den Turm“ übernommen. Für den Erfolg der Aktion hat er sich eine Überraschung für die fleißigen Bücherturm-Leser ausgedacht, wie er augenzwinkernd verriet.

(Organisatorin vor Ort ist Angela Hofmann)

  • © 2016 Büchertürme
Top