Berlin – Funkturm

Die GS Glienicke/Nordbahn  las sich auf den Funkturm hinauf!

146,7 Meter ist der Berliner Funkturm hoch und daher ein stolzes Ziel für die Kinder der Glienicker Grundschule. Von März bis Mai 2015 haben die Kinder den Funkturm erlesen, Berechnungsgrundlage war hierbei der Buchrücken jedes gelesenen Buches.

Als es zum festgelegten Datum knapp wurde, haben die Kinder am Ende noch zwei Lesenächte eingelegt.

So haben sie es am Ende geschafft und lasen einen Bücherstapel von 169,5 Meter. Damit schossen sie sogar über das Ziel hinaus! 
Kein Wunder, dass die Kinder am 13.05.2015 das Ergebnis ordentlich gefeiert haben.
Bei der Abschlussveranstaltung, an der auch die Kinderbuchautorin Ursel Scheffler teilnahm, sang der Schulchor und die Samba-Kids trommelten wild auf ihren Trommeln.

Unter tobendem Applaus der Kids gingen dann zwei Kinder die auf einer Tapetenrolle aufgeklebten „Buchmeter“ ab und verdeutlichten damit wie lang die rund 170 Meter sind.

„Besonders gefreut haben wir uns über die Tatsache, dass in der Bücherei ganze Regalmeter ausgeliehen wurden und Kinder in der Bibliothek kamen, die wir lange nicht mehr gesehen haben“, berichtet Frau Nadine Thomas, Bibliotheksleiterin der Gemeindebibliothek Glienicke/Nb.

Dabei wäre die Veranstaltung ohne die engagierte Anfrage eines Schülers gar nicht zustande gekommen. „Eigentlich wollte Samuel Bias nur Frau Scheffler kennenlernen, weil er von ihren Kugelblitz-Krimis begeistert war. Als wir bei ihr in Hamburg wegen einer Lesung anfragten, hat uns Frau Scheffler von dem „Büchertürme-Projekt“ erzählt und wir haben dann  dieses Projekt mit der Schule umgesetzt.“

Glienicke/Nb. ist stolz auf seinen Nachwuchs. Und das zu Recht, findet

pixel-pfote.jpg.

  • © 2016 Büchertürme
Top