Hamburg

Oktober 2017

Monatssieger September

Ahoi liebe Büchertürmer und herbstliche Feriengrüße!

Die Bäume werden bunt und die Blätter wirbeln durch den Wind und meine Hundeschnauze genießt die frische Brise. Kleine Kastanienmännchen trollen sich auf Fensterbänken, tolle Blättergirlanden werden gebastelt und die ersten Lenk-Drachen habe ich beim streunen gesichtet – wuff, wuff; es ist Herbst. Und wenn es draußen ganz langsam kalt und naß wird – noch ist es ja lauschig warm –, dann ist die beste Zeit für heiße Schokolade und spannende Bücher, findet Ihr nicht?! 

Pünktlich zur Monatsmitte verkünden wir die aktuelle Siegermeldung und die Auswertung verrät, es wurde Buch um Buch gelesen und Bücherturm-Baustein um Bücherturm-Baustein gesammelt. Denn insgesamt sind ganze 97 Pisa zusammengekommen. Das sind fast 10 (!) Meter. WAAAUUH! Und, die meisten Pisa (Bücherturm-Baustein) hat dabei die 2. Klasse von Frau Ritter mit 17 Pisa dazu beigetragen. Herzlichen Glückwunsch!! Frau Ritters Klasse kann sich über einen tollen Ausflug zum Kinder-Olymp im Altonaer Museum freuen und ich bin gespannt wie es den eifrigen Büchertürmern dort wohl gefällt.

Das nächste Mal gibt es übrigens einen Dezember-Besuch im Klingenden Museum in der Elbphilharmonie zu gewinnen!

Bis bald, Euer


Moin, moin liebe Büchertürmer,
ich melde mich mit einer kurzen Nachricht. Die Klasse von Frau Schamp-Wiebe aus der Fridtjof-Nansen-Schule war ja glücklicher Gewinner des Ferien-Montaspreises und hat die Comiclesung mit Anke Kuhl und Martin Klenk besucht. Und sie schrieben uns: „Es war eine ganz tolle Vorstellung und wirklich beeindruckend für die Kinder. Vielen Dank noch einmal für den Preis!“ Das freut uns, vielen Dank für die liebe Nachricht.
Wollt ihr auch einen unserer Lese-Preise gewinnen? Na dann ran an die Bücher, fertig, los!

Bis bald, euer


September 2017

Ahoi liebe Büchertürmer, hier spricht Pixel!

Ich melde mich zurück mit der – wuff – allerersten PISA-Auswertung des neuen Schuljahres. Pünktlich am 15.9. war Meldeschluss und bei so einem  langen Lesezeitraum, wie den Ferien, freue ich mich gleich zwei Klassen zu gratu-wau-lieren!

Den größten Büchertürme-Ferien-Baustein hat die Klasse von Frau Lorenz zum Elbphilharmonie-Bücherturm beigetragen. Ihre Klasse darf sich auf eine spannende Comic-Lesung mit Matthias Wieland im Rahmen des Seiteneinsteiger-Lesefestes freuen.
Und zum zweitgrößten Baustein gratuliere ich der Klasse von Frau Schamp-Wiebe und wünsche viel Spaß bei der Lesung mit Anke Kuhl.

Nun liebe Büchertürmer ermuntere ich euch: „Ran an die Bücher, fertig los!“ Denn bis zum 30.9. könnt ihr noch lesen, was eure Bücherregale hergeben. Dann bitte alle fertig gelesenen Bücher der ganzen Klasse (aus dem Zeitraum 1.9.-30.9.17) stapeln, die PISA ausrechen und spätestens bis zum 15. Oktober online melden.

Wuff, wuff, ich bin gespannt wer für den Monat September den höchsten Bücherturm meldet und bis dahin wünsche ich euch weiterhin spannende Geschichten und aufregende Erzählungen!

Euer

 


September 2017

Hallo, liebe Bücherturm-Freunde,
das war doch diesmal ein Traumsommer 2017! Regen im Norden, Affenhitze im Süden.
„Da mag man nicht mal einen Hund vor die Tür jagen“, klagten die Leute in Hamburg. Stimmt! Auch ich mochte kaum eine Pfote vor die Hundehütte setzen, so sehr hat es bei uns geregnet. Meine Freundin Mia Maunz vom Kamikatze-Orchester bekam richtig Katzenjammer. Ich dagegen hab das Beste draus gemacht: ich hab gelesen, gelesen, gelesen, alles was ein Hundherz begehrt. So bin ich jetzt sicher der gebildetste Bücherhund der Welt. Mia Maunz, die mir neugierig über die Schulter guckt, meint es muss heißen: der eingebildetste! Dabei ist sie es, die die Schnurrhaare stolz nach ob en reckt, wenn sie über die Hafenkante spaziert. Sie hofft nämlich, dass sie mit ihrem Kamikatze-Orchester in der Elbphilharmonie auftreten kann, wenn die Hamburger Grundschulkinder einen Bücherturm so hoch wie das neue Hamburger Wahrzeichen gelesen haben. Sie hat ja keine Ahnung, dass man dort keine Katzenmusik spielt!
Und wie anstrengend es ist, das gesteckte Ziel zu erreichen!
Ich hoffe, dass die Hamburger in den Ferien viel gelesen haben und im September dicke PISA-Bausteine melden können. Und den neuen Büchertürmern in Hamburg und im Rest der Welt wünsche ich einen lesestarken Schulstart!

Euer Pixel



Juli 2017

Hallo liebe Büchertürmer!
Wuff wuff wau-he! Der Sommer ist da, die Ferien haben begonnen und, juchhu, die Ferienlesezeit beginnt! – Schön mit einem Buch am Strand liegen oder im Park und die Sonne genießen, ach ja.

Wie ihr wisst, heißt es aktuell: „Kinder, lest euch auf die Elbphilharmonie!“
Da muss ein Bücherturm von stolzen 110 Metern erlesen werden. Um das zu schaffen, braucht es eure Unterstützung! Liebe Büchertürme-Baumeister lest in den Ferien was die Bücherstuben und Regale so hergeben. Denn in den Ferien-Monaten Juli und August gilt: lesen, lesen, lesen und dann alle gelesenen Bücher in die Leselisten eintragen. Zum Schulbeginn bringt ihr eure Ferienlisten mit in die Schule und wertet zusammen mit eurem Lehrer/eurer Lehrerin die Pisa aus! Bis zum 15.9. ist dann Zeit um die Pisa auf der Homepage zu melden, die zwischen dem 1.7. und 31.8. „erlesen“ wurden! Wer im September den dicksten Grundstein legt, darf sich über eine tolle Veranstaltung freuen!

Bevor nun alle in die Ferien düsen, gratuliere ich noch ganz herzlich Frau Ritter, denn Ihre Schüler haben im Juni fleißig Bücherturm-Bausteine gesammelt für die Elbphilharmonie – und so wächst dieser Bücherturm, Pisa um Pisa. Mit 21 Pisa haben die Schüler der Fridtjof-Nansen-Schule ganz knapp die „Nase“ vorne in der Juni-Runde. „Herzlichen Glückwuff, liebe Frau Ritter und besten Dank für die Einsendung der Leselisten, Danke-wau-schön!

Nun bin ich sehr gespannt wie hoch der Bücherturm wohl nach den Ferien sein wird! Bis dahin wünsche ich euch eine entspannte Ferienlesezeit!

Euer


Juni 2017
Hallo, hier spricht Pixel,
mit einer kurzen Nachricht. Vor einigen Tagen bekam ich einen wunderbaren Bericht zum Abschlussfest im St. Marien-Dom zugesendet. Geschrieben hat ihn Lena von der Schule Rönnkamp und hier könnt ihr ihn lesen: Beim Büchertürmefest
Viel Spaß dabei wünscht Euer


Hallo, hier spricht Pixel,
das wichtigste Ereignis war im Juni das tolle Abschlussfest im St. Marien-Dom über das ich schon begeistert berichtet habe. Ich hätte so gern mitgesungen, aber leider dürfen Hunde nicht in die Kirche rein.
Da war ich richtig glücklich, als ich die vielen tollen Fotos sah, die unser Fotograf Romanus Fuhrmann auch diesmal wieder von dem Bücherfest gemacht hat. Ihr könnt euch einige davon in der Bildergalerie und auf der Büchertürme-Facebook-Seite ansehen.
Dieses Foto gefällt mir besonders. Hier bekommt unser neuer Schirmherr Christoph Lieben-Seuter (der Chef der Elbphilharmonie), den Büchertürmeschirm von Erzbischof Heße überreicht. Man sieht, dass beide Spaß dabei haben. Und gefilmt werden sie auch!

Nach so viel Prominenz seit jetzt seid ihr wieder gefragt: die coolen Buchhelden, die 110m hohen Bücherturm für die Elbphilharmonie schaffen müssen! Das sind mehr als 11 000 Bücher! Da wird mit ganz schwindelig. Aus der Perspektive seh ich ganz klein aus oder?

Am besten ladet ihr euch gleich die Leselisten herunter und füllt sie Zeile um Zeile mit den Buchtiteln der gelesenen Bücher. Auch in den Ferien!

Ich freue mich wie ein Schnitzel auf Eure ersten PISA-Meldungen
Euer

PS.
Meine Freundin Mia Maunz möchte beim Abschlussfest mit dem Kami-Katze-Orchester in der Elbphilharmonie auftreten. Diese eingebildete Katze hat doch eine Meise, oder?



Abschlussfest im St. Marien-Dom

Es ist geschafft, der Bücherturm, so hoch wie der St. Marien-Dom ist erlesen! Und nicht nur das, die Leselust war so groß, dass die Hamburger Türmebauer sich noch über den Turm hinaus gelesen haben – in nur 6 Monaten! Wuff, was eine Leistung! Dafür habt ihr fleißigen Leser etwa 12.000 Werke verschlungen. Wuff, wuff!

BÜCHERTÜRME
BÜCHERTÜRME
1Meter Bücherstapel = 10 PISA
« 1 von 29 »

„Lasst mich nicht im Stich – das hatte ich Euch vor sechs Monaten als neuer Schirmherr gebeten. Und Ihr habt tatsächlich alles gegeben und Euch auf die Türme des St. Marien-Doms gelesen. Das ist eine klasse Leistung“, dankte Stephan Heße euch jungen Lesern und er ermunterte: „Lest weiter, eröffnet Euch auch zukünftig neue Welten und begegnet Menschen unterschiedlichster Kulturen mit Respekt und Interesse.“ Besonders toll finde ich, dass 66 Hamburger Vor- und Grundschulklassen mit rund 1.650 Kindern bei der achten Lese-Etappe mitgelesen haben! Und der nächste prominente Mitstreiter ist bereits gewonnen: Mit dem Elbphilharmonie-Generalintendanten Christoph Lieben-Seutter hat einer der derzeit wohl bekanntesten Kulturschaffenden dieser Stadt das „Lese-Staffelholz“ aus den Händen von Erzbischof Stefan Heße übernommen.
Und ab sofort heißt es: „Lest euch auf die Elbphilharmonie!“ Die ist 110 Meter hoch und es wollen 1100 PISA erlesen werden! Kommt dazu und lest mit!

Ich freue mich auf eure Unterstützung!



Endspurt St. Marien-Dom

Wuff wuff, liebe Hamburger Büchertürmer!
Der Endspurt ist eingeleitet und dazu hat uns liebenswerter Weise Frau Dr. Knauer eine Rückschau und tolle Bilder gesendet. Lest und schaut selbst!!

„Im Zuge der Aktion Büchertürme: St. Marien-Dom, deren Schirmherrschaft Erzbischof Heße übernommen hatte, lasen und lesen sich die Schüler und Schülerinnen Stück für Stück hoch auf die Türme. Dabei zählt jeder Zentimeter. Denn für 10 cm gibt es 1 Pisa. Pisa um Pisa lesen sich die Kinder ein Stück weiter nach oben. Am Ende wartet dann am 08. Juni 2017 das große Abschlussfest im St. Marien Dom.

Die Jungen und Mädchen der Klasse 1 mit ihrer fleißig vorlesenden Klassenlehrerin Angela Statsch.

Auch an der Katholischen Schule Blankenese sind stolze Leser und Leserinnen am Pisa-Sammeln. Ihre Lehrerin Marion Wollschläger unterstützt sie bestens.

Lesen! Lesen! Lesen! Das haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2a von Frau van Kaick an der Katholischen Schule Bergedorf im Monat März fleißig getan und ein hervorragendes Leseergebnis erzielt: 20 Pisa – das entspricht einem Bücherstapel von 200 cm, oder anders ausgedrückt: Die Buchrücken aller im März gelesenen Bücher ergeben zusammen 2 Meter. Was für eine Leistung!“

Wuff – wow – wuff, ich bin begeistert von so viel Lese-Lust und freue mich auf ein tolles Abschlussfest!
Liebe Grüße, euer



Büchertürme-Wetteifern im März

Wuff, wuff – heute fühle ich mich wie ein tierischer Sportreporter. Denn, der März war ein hervorragender Lesemonat, es wurden zahlreiche Pisa erlesen und gleich mehrere Klassen haben sich ein wirklich knappes „Lese-Rennen“ geliefert! – Wuff, so aufregend, wuff, wuuuuf!

Viele junge Büchertürmer haben einen enormen Lese-Wetteifer gezeigt!
Mit, sage und schreibe, 22 Pisa haben die Schüler von Frau Lorenz der Schule Rönnkamp den höchsten Bücherturm des Monats gelesen. Herzlichen Glückwunsch! Ich wünsche viel Freude mit dem Kinobesuch im Abaton!

Den Rönnkamp-Büchertürmern ganz dicht auf den Fersen ist Frau Ritters Klasse mit 21 Pisa. Darauf folgt, mit wiederum nur einem einzigen Pisa weniger, die Klasse von Frau van Kaick, mit 20 Pisa. Mit 19 Pisa schließt sich direkt Frau Demohn-Peters Klass an und Frau Schamp-Wiebes Klasse ist mit ganzen 18 Pisa dabei. Etwas weiter hinten, aber immer noch mit einem beachtlichen Wert liegt Frau Wollschlägers Klasse (Katholische Schule Blankenese) mit 15 Pisa. – Wow und wuff, wau wau!

So knapp war die Endausscheidung schon lange nicht mehr! – Ich hoffe es bleibt weiterhin so spannend und wünsche für den April noch viel Lesespaß! Wuff Wuuuuf!

Euer

pixel-pfote.jpg


Moin, moin und wuff, wuff liebe Büchertürmer,

es ist wieder so weit; wir vergeben den Monatspreis! Im Februar wurden gemeinsam ganze 181 Pisa erlesen; das sind 18, 1 Meter! Und, das von 12 Klassen in diesem Monat – Chapeau! – Wuff, wuff!

Die Klasse von Frau Lühmann aus der Schule Genslerstrasse darf sich über eine LIT-Lesung freuen! Pixel gratuliert ganz herzlich und wünscht Frau Lühmann und ihren Schülern viel Spaß bei der Lesung!

Darüber hinaus habe ich beim streunen über die Schulhöfe erfahren, dass in diesem Monat gleich mehrere „Vielleser-Klassen“ am Bücherturm, so hoch wie der St. Marien-Dom, mitgelesen haben. Großartig, wuff wau!
Diesen Eifer möchten wir belohnen! Daher gibt es als Ansporn und Trostpreis (da es nicht der Hauptpreis geworden ist) etwas Lesefutter für diese Klassen. Sie erhalten je ein handsigniertes Buch von Ursel Scheffler für die Klassenbibliothek und ein Pisameter.
Ich wünsche viel Freude beim lesen! Wuff!

Bis zum nächsten Monat!
Euer

pixel-pfote.jpg


Hallo und wuff wuff ihr eifrigen Büchertürme-Leser!

Der Winter verabschiedet sich allmählich und der Frühling schickt seine ersten Boten. Die Sonne lugt immer öfter hinter den dicken grauen Wolken hervor und lädt mich zum streunen nach draußen ein! Die ersten Blümchen blitzen unter dem Laub auf und die Vögel heißen den Frühling trällernd willkommen. Die Stimmung steigt auf den Schulhöfen und die Lesefreude scheint anzuhalten. Denn im Januar wurden wieder viele Pisa zusammengetragen und wir nähern uns im Sauseschritt der Spitze des St.Marien-Doms.

Im Januar haben sich gleich zwei Klassen ein Kopf an Kopf „Lese-Rennen“ geliefert! Das Ergebnis ist unentschieden und so freue ich mich – wuff wuff und Juchhe –, dass beide Klassen zu Monatssiegern für den Januar ernannt werden!
Die Schüler von Frau Demohn-Peters der Grundschule Karlshöhe dürfen sich auf einen tollen Workshop zu Höhlenmalerei im Archäologischen Museum freuen! Und, Frau Wollschläger gewinnt mit ihrer Klasse von der Katholischen Schule Blankenese einen Besuch im „Bucerius Kunstforum“.
Ich wünsche viel Freude dabei und natürlich gibt es für den Lese-Monat Februar wieder einen tollen Preis zu gewinnen. Lasst euch überraschen!

Und jetzt ran an die Bücher! Ich wünsche allen noch einen tollen Lese-Endspurt für den Februar!

Bis bald euer

pixel-pfote.jpg


Die Vielleser vom Dezember

Liebe Freundinnen und Freunde der Büchertürme,

als ich heut morgen auf der Fensterbank lag und nach draußen schaute, dachte ich sofort: „Was für ein perfektes Lesewetter!“
Genau genommen hat es sich sogar gezeigt, dass der ganze Dezember ein perfekter Lesemonat war – denn so viel, wurde nur selten gelesen.

Dazu hat dieses Mal vor allem Frau Willmanns 4. Klasse von der Stadtteilschule Wilhelmsburg beigetragen. Sie haben es im Dezember geschafft, ganze 50 Pisa zu lesen!
Ich bin wirklich schwer beeindruckt und darf den Schülerinnen und Schülern nun zu einer tollen „Planet Willi“-Veranstaltung mit Birte Müller im Kinderbuchhaus Altona gratulieren.

Und auch im kommenden Monat gibt es für die Vielleser wieder einen tollen Ausflug zu gewinnen. Nächstes Mal ins Archäologische Museum; zu einem Workshop über Höhlenmalerei – da würde ich ja zu gern die Kunstwerke sehen, die dabei herauskommen.

Nun habe ich noch eine weitere tolle Neuigkeit: Seit heute ist der Film zu unserer Abschlussveranstaltung in der Blauen Moschee an der Alster fertig und auch bald auf unserer Homepage zu bewundern. Ich kann euch sagen – obwohl ich Bücher lieber mag – der Film ist wirklich super geworden!

Jetzt wünsche ich euch aber erst einmal ein paar tolle Lesestunden und kann euch versprechen: wenn das so weiter geht, schaffen wir es sogar uns zweimal auf die Türme des St. Marien-Doms zu lesen!

Viele Grüße

Euer

Unser Pixel holt jeden Morgen die Zeitung!

 

 

 

 

 


St-Marien-Dom

Hallo, liebe Hamburger Büchertürmebauer,

ein fröhliches „wuff-wuff“ zum Neuen Jahr von Eurem Lesehund!
Unser nächstes tolles Lese-Ziel sind die beiden (!) Türme des St. Mariendoms. Auf dem Bild könnt ihr deutlich sehen, wie viel gelesen werden muss: 122m!
Also ran an die Bücher, die ihr zu Weihnachten geschenkt bekommen habt. Und in den Bücherhallen und Schulbüchereien warten noch 1001 Bücher mehr auf Euch.

Gerade habe ich von meiner Freundin Mia Maunz (die sich bekanntlich gern auf Schulhöfen herumschleicht) erfahren, dass schon 900 Kinder der katholischen Schulen lesen wie die Weltmeister! Sie machen zum ersten Mal bei den Büchertürmen mit und ich bin gespannt, wie schnell unser Bücherturm mit dieser tollen „Verstärkung“ wächst!
Begonnen hat alles kurz vor Weihnachten. Vielleicht habt ihr in der Zeitung darüber gelesen? Falls nicht, könnt ihr es unter „Presse“ auf der Büchertürmeseite nachlesen.

Tolle Leseabenteuer wünscht euch

Euer

Unser Pixel holt jeden Morgen die Zeitung!


Weihnachtliche Grüße

Liebe Büchertürme-Erklimmer,

nachdem wir es im vergangen Monat geschafft haben, die Minarette der Blauen Moschee an der Alster zu erklimmen, lesen wir uns nun Pisa um Pisa auf den St.-Marien-Dom.

Dazu hat im vergangenen Monat vor allem die 3. Klasse von Frau Hafner der Grundschule Poppenbüttel beigetragen, denn die las im November mit Abstand die meisten Bücher. So viel Lese-Abenteuerlust muss natürlich belohnt werden, und was eignet sich da besser, als ein GEOlino-Jahre-Abo, in dem alle möglichen spannenden Informationen über Natur und Umwelt zu finden sind?

Jetzt wünschen wir allen Teilnehmern erst einmal einen schönen Dezember voller toller Geschichten!
Und vergesst nicht die gelesenen (und vorgelesenen!) Bücher in eure Leselisten einzutragen und die Pisa bis zum 15. Januar an uns zu melden.
Die Rekordleser vom Dezember werden zur Belohnung ins Altonaer Kinderbuchhaus eingeladen, um eine tolle Veranstaltung mit Birte Müller zu erleben.

Ich wünsche euch eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit

Euer Pixel

Auch Pixel liest!


An alle Hamburger Büchertürmebauer: Herzlichen Glückwuff!

Nachdem ihr die beiden Minarette der Blauen Moschee in nur 3 Monaten erlesen habt, wurde am 24.11. das Abschlussfest gefeiert.

Gleich zu Beginn gab es eine herzliche Begrüßung durch Herrn Hosseini. Nach dieser nahm meine Freundin Ursel Scheffler die Kinder auf einem fliegenden Teppich mit in ferne Länder und erzählte die Geschichte der Ringparabel.

Sichtlich beeindruckt von der Leseleistung der Hamburger Kinder übergab der amtierende Schirmherr, der Ajatollah Reza Ramezani den Schirm an den Erzbischof Stefan Heße. Dieser übernimmt nun die Schirmherrschaft für den neuen Bücherturm – den St.-Marien-Dom.

Anschließend wurden die Kinder noch durch die Moschee und die Bibliothek geführt, wobei Herr Hosseini ihnen alle ihre Fragen beantwortetet und die Geschichte des Teppichs in der Moschee erzählte… der ist nämlich handgeknüpft.

Und auch Romanus Flitz war wieder dabei und hat tolle Fotos gemacht, die ihr hier anschauen könnt.

Abschlussfest in der Blauen Moschee
Abschlussfest in der Blauen Moschee
Die Erfinderin der Büchertürme Ursel Scheffler
« 1 von 12 »

Und nun heißt es: Auf zum St.-Marien-Dom!

Euer

Unser Pixel holt jeden Morgen die Zeitung!

 

 

 

 

 


Am 18.11.2016 wurden es spannend…

…neben anderen Wettbewerben auch unsere „Büchertürme“ ausgezeichnet. Stellvertretend für unsere fleißigen PISA-Bausteinesammler wurde die Fridtjof-Nansen Schule geehrt, die von Anfang an bei den Büchertürmen dabei war und auch in diesem Jahr besonders fleißig gelesen hat.

Die Urkundenübergabe im Festsaal des Rathauses.

Die Urkundenübergabe im Festsaal des Rathauses.

Hier seht ihr, wie zwei Lehrerinnen und zwei Schülervertreter die Urkunde von Schulsenator Ties Rabe entgegennehmen.

Nach dieser tollen Veranstaltung bin ich nun gespannt, wie schnell wir uns auf den St.-Marien-Dom lesen und wer da die fleißigsten Leser und Leserinnen sind.

Euer

pixel-pfote.jpg

 

 


Nur noch 3 Mal schlafen…

Liebe Erbauer und Erbauerinnen der Büchertürme,

schon am Donnerstag ist es soweit und wir feiern unser großes Abschlussfest in der Blauen Moschee an der Alster.
Und ich kann euch ja verraten, da müssen noch ein paar Dinge vorbereitet werden, so dass ich nun alle Pfoten voll zu tun habe! Puuuh!

Doch nun darf ich euch erst einmal die Oktobersieger verkünden und ich habe sogar noch eine Überraschung für euch: In diesem Monat gibt es nämlich zwei Gewinner!
Die erste Gewinnerklasse ist die 2te Klasse von Frau Krüger von der Schule an der Seebek und über den zweiten Gewinn darf sich die Klasse von Frau Mielke von der Schule Alsterredder freuen.
Beide Klassen haben jeweils eine LIT-Lesung gewonnen und dürfen sich eine Lesung mit einem Autoren oder einer Autorin wünschen.
Ich bin sehr gespannt, wer euch mit auf Lesereise nimmt.

Im kommenden Monat können sich dann die Novembersieger über ein Jahresabo des Erlebnismagazins Geolino freuen. In diesem findet ihr wissenswerte Dinge über Natur und Umwelt sowie viele Bastel- und Rezeptideen.
Vergesst also nicht uns bis zum 15. Dezember eure gelesenen Pisa mitzuteilen.

So, nun muss ich aber zurück an die Vorbereitung.

Viele Grüße

Euer

Unser Pixel holt jeden Morgen die Zeitung!

 

 

 

 

 


Ein Wintermärchen:
Der erste Schnee und ein Märchenfest in der Blauen Moschee an der Alster am 8.11.16

Aufgenommen in Hamburg am 8.11. um 8:11 Uhr

Aufgenommen in Hamburg am 8.11. um 8:11 Uhr

Pünktlich zu unserem lange geplanten orientalischen Märchenfest in der Moschee kam der Winter. Bekanntlich ist das die beste Zeit für Märchen und Geschichten! Ich dachte, ich seh nicht recht, als ich morgens um 8:11 Uhr Gassi ging: alles weiß! Einige Klassen mussten sich mühsam den Weg zur Blauen Moschee suchen, die jetzt eine „weiße Moschee“ war. Ein Wintermärchen!
Ich durfte ja leider nicht mit rein! Wuff! Aber ich hab mir hinterher alles haarklein erzählen lassen.
Die Kinder berichteten begeistert von dem tonnenschweren Riesenteppich in der Mitte der Moschee. Den darf man nur ohne Schuhe betreten. So zogen alle die Winterschuhe aus und ließen sich von Mohammad Hosseini den Innenraum der Moschee erklären.

Eine herzliche Begrüßung
Eine herzliche Begrüßung
durch die Initiatorin Ursel Scheffler und Mohammad Hosseini.
« 1 von 13 »

Danach durften sich alle auf Stühle setzen und gemütlich zuhören, wie von Schülern und Schülerinnen der Fridtjoff Nansen-Schule, der Schule Rönnkamp und der Diesterwegschule Märchen von Lampengeistern, Dschinns und Fliegenden Teppichen vorgetragen wurden. Wowwow! Da wär ich gern dabei gewesen! Die meisten Geschichten hatten sich die jungen Märchenerzähler selbst ausgedacht! Damit ich nichts verpasse (und auch die, die nicht dabei gewesen sind, könnt ihr die Geschichten auf der Büchertürme-Webseite unter „Turmgeschichten“ nachlesen!

Bis zum nächsten Mal

Euer

pixel-pfote.jpg

 

 


Papierhut_copyright_2

Was für eine tolle Aussicht: Die Minarette sind erlesen.

Nach nur wenigen Monaten ist es nun soweit und ihr habt gemeinsam einen Bücherturm gelesen, der so hoch ist wie die beiden Minarette der Blauen Moschee: insgesamt 36 m = 360 Pisa. Und das ist noch nicht alles. Ich kann euch auch verraten, dass ihr sogar 418 Pisa – also fast 42 m – Turmhöhe erreicht habt.

Das muss natürlich ordentlich gefeiert werden – am besten doppelt! Deswegen freue ich mich auf das schon vor den Ferien angekündigte Märchenfest am 8.11.16 um 10 Uhr in der Blauen Moschee an der Alster.
Da werden wir zusammen orientalische Märchen und Musik kennenlernen.

Anmeldungen für 2 Klassen sind noch kurzfristig möglich.

Das große Abschlussfest mit der Übergabe der Schirmherrschaft von der Moschee an den Mariendom findet am 24.11.16 um 10 Uhr ebenfalls in der Blauen Moschee statt. Vor allem sind die Klassen eingeladen, die sich mit auf die Minarette gelesen haben. Also schreibt euch den Termin schon dick und fest in den Kalender!

Wie üblich möchte ich nun noch den Monatssiegern gratulieren:
Im September hat die 4. Klasse der Fridtjof-Nansen-Schule mit Abstand die meisten Pisa gelesen. Frau Ritters Klasse kann sich nun über den musikalischen Besuch von Irene und Jan Haarmeyer freuen, die ihr traumhaft schönes Projekt „Historicus“ präsentieren.
Da wäre ich ja zu gern dabei!

Und auch für die Oktobergewinner gibt es wieder einen tollen Preis – also vergesst nicht bis zum 15. November eure gelesenen Pisa zu melden

Darauf freut sich

Euer

Unser Pixel holt jeden Morgen die Zeitung!


Liebe Hamburger Büchertürme-Leser,

eine gute Oktober-Nachricht: wir haben das linke Minarett der Mosches bereits erlesen und sind dabei uns auf das rechte hochzulesen. Der Pegelstand steigt so schnell wie bei einem Fieberthermometer! Ganz bestimmt erreichen bis zum 24.11.16 die Spitze. Da planen wir ja schon unser Büchertürme-Abschlussfest mit der Übergabe der BT-Schirmherrschaft von der Moschee an den Mariendom.
Aber wir wollen auch den linken Turm schon feiern. Gemeinsam mit der Moschee planen wir eine Veranstaltung

Orientalische Märchen und Musik
am 8.11.16
in der Blauen Moschee an der Alster.

Da die Teilnahme wieder beschränkt ist, bitten wir die Klassen, die Interesse haben, sich rechtzeitig anzumelden. Zwei Schulen haben schon Beiträge angekündigt.
Wer noch Vorschläge zum Programm hat (Instrumentalmusik, Lieder, Märchen, Turmgeschichte), soll bitte eine Mail mit der Tel. Nr. an ursel.scheffler@gmx.de schicken.
Sie ruft dann zurück. Es wird bestimmt eine spannende Veranstaltung! Außerdem werden vielleicht viele Kinder zum ersten Mal eine Moschee von Innen kennenlernen und Mohammad Hosseini (den einige schon von der Veranstaltung im Rathaus kennen) wird geduldig auf alle Fragen antworten.

Ich freue mich auf Euch!

Euer

Unser Pixel holt jeden Morgen die Zeitung!

 


Ein Wuff auf die Sieger der Sommerferien!

Liebe Hamburger Büchertürmebauer,

kaum hat das neue Schuljahr begonnen, schon kann ich die ersten Büchertürme-Sieger bekannt geben.

Als erste Gewinnerklasse nach den Ferien dürfen sich die Schülerinnen und Schüler von Frau Wegner über einen Besuch auf dem Öko-Bauernhof freuen – ich wünsche euch viel Spaß dabei!
Für die kommenden Monatssieger hingegen winkt ein musikalischer Preis. Die Klasse, die am meisten Bücher liest erhält für sich und die Schule eine Historicus-Veranstaltung mit Irene und Jan Haarmeyer. In dieser erleben die Schüler eine musikalische Zeitreise quer durch die Geschichte Hamburgs.
Also vergesst nicht bis zum 15. Oktober eure gelesenen September-Pisa zu melden!

Und es gibt noch mehr Neuigkeiten: Von den 360 Pisa, die ihr für die zwei Minarette der Blauen Moschee lesen dürft, habt ihr schon 340 gelesen – Was für eine Rekordzeit!

Ich bin gespannt mit wie vielen Pisa Ihr mich im nächsten Monat beeindruckt.

Euer
pixel-pfote.jpg

 


Auf geht´s zu neuen Büchertürmen.

Liebe Hamburger Lesemäuse, diesmal haben wir ein ganz besonderes Ziel vor Augen: die Türme (Minarette) der Blauen Moschee an der Alster. Sie ist so malerisch anzusehen, dass alle Touristenbusse dran vorbeifahren und sie den Hamburg-Besuchern zeigen. Sie könnte mit ihren leuchten blauen Kacheln aus einem Märchen aus 1001 Nacht stammen, finde ich.

Außenansicht der Blauen Moschee
Besonders gefreut habe ich mich darüber, dass in den Ferien schon so viele PISA gelesen wurden, dass wir schon einen Turm erlesen haben. Also lest fleißig weiter. Es lohnt sich: die Klasse, die bis zum 15. September die meisten PISA meldet, gewinnt einen erlebnisreichen Besuch auf einem ÖKO-Bauernhof im Oktober. Das wäre doch mal ein ganz besonderer Klassenausflug, oder?
So, jetzt legt euch auf Euren fliegenden Leseteppich und macht Strecke!

Euer

pixel-pfote.jpg


Ab in die Sommerferien

Liebe Büchertürmebauer,

nach dem tollen Erfolg mit dem Rathaus könnt ihr euch inzwischen auch den Film zu unserem Abschlussfest im Kaisersaal anschauen – ich wünsche euch viel Spaß dabei: Abschlussfest im Rathaus
Nun freue ich mich aber auf die Minarette und danach auf den Mariendom und hoffe, dass alle wieder fleißig mitlesen!
Und jetzt wünsche ich euch schöne Ferien und eine gute Erholung!

Sommerpixel


Die Rathausspitze ist erreicht!

Am 29.6.2016 fand im Kaisersaal des Hamburger Rathauses das Bücherturm- Abschlussfest statt. Die Hamburger Schüler haben dafür mehr als 11.200 Bücher gelesen und somit die Spitze des Rathausturmes erreicht.
Während des Fests erhielten die fleißigsten Leser dann Urkunden, ein Buchpaket von 1 PISA, ein vom Bürgermeister signiertes Rathausposter, Getränke, eine spannende Rathaus-Rallye, Sonnenschein, drei Turmgeschichten von Kindern der 4a der Fridtjof Nansen Schule und hoffentlich große Lust in den Ferien weiter Büchertürme zu lesen!

Außerdem war Pixels Freund Romanus Flitz als Fotoreporter unterwegs und hat großartige Fotos gemacht. Das müsst ihr euch unbedingt ansehen!

Hamburger Rathaus
Hamburger Rathaus
Das ist unser Rathausturm
« 1 von 38 »

 

Ich bin schon ganz gespannt wie es bei den Minaretten der Blauen Moschee an der Alster weiter geht.

Euer

pixel-pfote.jpg


Sommer 2016

Dieses Mal gibt es super Nachrichten aus dem Hamburger Rathaus.
Die Hamburger Schulkinder haben nach dem tollen Bücherfest im Rathaus ganz viele Bücher in die Ferienkoffer gepackt, um schon mal PISA zu sammeln.

„Da macht es uns auch nichts aus, wenn es mal regnet. Und Papa hat versprochen, dass er ab und zu vorliest!“, verriet uns eine Lesemaus.

„Zur Nachahmung empfohlen“, meint meine Freundin Kami Katze vom Katzenorchester. „Manchmal hat halt auch eine Maus verblüffend kluge Ideen.“

Viele Grüße

Unser Pixel holt jeden Morgen die Zeitung!


Die Rathausspitze ist fast erreicht!

Liebe Türme-Bauer,

ihr habt meine Erwartungen haushoch übertroffen, denn ich kann euch verraten: Es fehlen nur noch 6 Pisa und dann haben wir die Rathausspitze erklommen.

Somit habt ihr alle zusammen in nur einem Monat ganze 127 Pisa gelesen! Unglaublich!

Dazu hat erneut vor allem Frau Wegeners Klasse beigetragen, die sage und schreibe 64 Pisa gemeldet hat. Das ist doch wirklich eine Glanzleistung, zu der ich ganz herzlich gratulieren möchte. Sie dürfen sich nun über einen Klassensatz eines Kommissar-Kugelblitz-Abenteuers freuen.

Außerdem gibt es einen zusätzlichen Überraschungspreis. Denn das Thalia-Theater hat über die Büchertürme eine Vorstellung des Stücks „Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt – Das kaputtes Königreich“ an eine 4. Klasse verlost. Daher geht ein zweiter Glückwunsch an die Klasse der Grundschule Karlshöhe von Frau Demohn-Peters. Ich bin schon sehr gespannt, wie ihr es findet.

Nun gilt es also die letzten 6 Pisa zu sammeln, aber keine Sorge, alle Pisa, die über das Rathaus hinausgehen, werden für das neue Projekt angespart.

Darum vergesst nicht bis zum 15. Juni eure Pisa einzutragen!

Euer

Unser Pixel holt jeden Morgen die Zeitung!


Juchuuuu die März-Sieger stehen fest!

Auch heute habe ich wieder mehrere tolle Neuigkeiten für euch.

Denn ihr habt es in den letzten zwei Monaten geschafft satte 187 Pisa zu lesen: Eine echte Glanzleistung! Nun fehlen nur noch 133 Pisa und ich bin sicher, dass ihr auch dafür eine Rekordzeit aufstellt. Wuff!

Besonders darf ich Frau Wegeners 3. Klasse der Schule Rönnkamp zum Leseerfolg im März gratulieren – Herzlichen Glückwunsch! Ihr dürft bald in die Welt der Cheyenne Indianer im Völkerkundemuseum tauchen.

Nun gilt es aber erst einmal die letzten Pisa des Rathauses zu erklimmen. Mal sehen wer sich von euch mit großen Schritten voranliest.

Euer

pixel-pfote.jpg


Frühjahr 2016

Hallo, hier spricht Pixel!

Wuff! Bin ich froh, dass die Tage wieder länger werden. Ich freue mich schon auf die Osterferien. Da will ich nur faul in der Sonne liegen und vor mich hinträumen.
„Und falls es regnet?“, fragt Mia Maunz.
„Kein Problem, liebe Mia. Ich hab mich ausreichend mit Büchern versorgt. Da scheint die Lampen-Sonne dann eben drinnen auf dem Sofa.“

Also, keine Frühjahrsmüdigkeit vorschützen und fleißig weiterlesen!
Es fehlen immer noch ein paar Bücherbausteine für den Hamburger Rathausturm.
In der rechten Spalte unter „Preise“ findet ihr die Monatssieger und die spannenden Abenteuer, die die fleißigsten Leseklassen in den nächsten Monaten erwarten.

pixel-pfote.jpg


Ein Hoch auf die Februarsieger!

Liebe Türmebauer,

ich hoffe, ihr hattet wundervolle Ferien in denen ihr viele Abenteuer erleben und erlesen konntet.

Die Rathausturmspitze kommt nun immer näher, wozu im Februar vor allem die 3. Klasse der Fridtjof-Nansen Schule mit 20 erlesenen Pisa beigetragen hat. Herzlichen Glückwunsch! Sie dürfen sich jetzt mit ihrer Lehrerin Tine Ritter und Kommissar Kugelblitz auf eine spannende Rätselreise nach Istanbul begeben. (Da können sie ganz nebenbei neue PISA sammeln!)

Obwohl unsere nächste Leseturmspitze nun zum Greifen nah ist, haben wir noch ein gutes Stück vor uns. Aber ich bin sicher, dass ihr nach Ostern zum Endspurt bereit seid!

Wie schon angekündigt, darf sich der nächste Monatssieger über einen Besuch  bei den Cheyenne Indianern im Völkerkundemuseum, freuen.

Nun genießt die ersten Frühlingstage! Sobald die Kirschbäume blühen werde ich mit Mia Maunz einen Ausflug ins Alte Land machen!

Darauf freut sich Euer

pixel-pfote.jpg


Auf zum Sturm auf den Rathausturm!

Wuff! Euer Lesesport war nicht für die Katz! Wir haben jetzt beim Rathausturm die 800-Pisa-Marke erreicht. Das heißt, uns fehlen nur noch 320 Pisa. Daher legt euch bitte ins Zeug und lest, lest, lest, damit wir die letzten mickerigen Pisa bis zur Turmspitze schnell schaffen.

Außerdem freue ich mich, euch den Januarsieger vorzustellen:
Den Monatspreis bekam die Schule an der Seebek, weil sie es geschafft hat, die meisten Bücher zu lesen und so den höchsten Bücherturm zu stapeln. Herzlichen Glückwunsch! Eine Klasse der Schule geht unter der Leitung von Frau Krüger im Hamburg Museum auf Piratenfahrt.

Der Preis für die Februargewinner ist ein kompletter Klassensatz des Ratekrimis „Kommissar Kugelblitz in Istanbul“, gestiftet vom Hase & Igel Verlag.
Als Preis für März winkt ein Besuch im Völkerkundemuseum mit einer fachkundigen Führung durch die Welt der Cheyenne Indianer.

Darum heißt es nun bis zum 21.03.2016:
Loslegen! Lesen wie die Weltmeister! Neue Pisa, neues Glück!

Euer

pixel-pfote.jpg

PS: Hab dem Osterhasen Bescheid gesagt, dass er diesmal eckige Eier ins Nest legt. Ihr erratet nie, was ich damit meine!


Januar 2016

Hurra die fleißigste Leseklasse steht fest!

Nicht zu fassen, da haben all unsere altbekannten Bücherfresser ordentlich Konkurrenz bekommen! Seit 2011 hat die Albert Schweitzer Schule pausiert und kaum sind sie zurück, liefern die Kinder der 3.Klasse mit ihrer Lehrerin Frau Coerlin schon einen ordentlichen Stein ab : 33 Pisa! Toll! Zur Belohnung dürfen sie sich jetzt über drei Pisa Bücher für die Schulbibliothek freuen! Herzlichen Glückwunsch!

Das sollte natürlich all die anderen Lesekinder animieren sich nicht den Schneid abkaufen zu lassen und jetzt erst recht loszulegen. Immerhin gibt es zum Stichtag am 15. Februar wahlweise eine Museumsführung ober eine Lesung zu gewinnen! Also ran an den Speck  – äh die Bücher!

Euer

pixel-pfote.jpg

 

 

 

Herbst 2015

Hallo, hier spricht Pixel!

Wuff und jappadu! Meine Freundin Mia Maunz vom Kami-Katze-Orchester hat ihre Wette verloren! Die Hamburger Lesemäuse erreichen mit dem Stapel ihrer gelesenen Bücher noch vor den Sommerferien 2015 die Turmspitze von St Jacobi, der fünften Hamburger Hauptkirche!

Das musste natürlich gefeiert werden! Für alle, die nicht dabei sein konnten, gibt es rechts im Menu einen kleinen Film! Den solltet ihr euch unbedingt ansehen!

Unser nächstes Ziel ist der Rathausturm! Mit stolzen 112m Höhe! Ich bin schon gespannt wie lange die Hamburger Grundschüler brauchen, bis der Bücherstapel in den Himmel gewachsen ist!  Nein, ich habe keine Angst, dass es bald keine Türme mehr gibt, auf die sich die Hamburger Kinder lesen können. Da wären zum Beispiel die Minarette der Blauen Moschee an der Alster, der Fernsehturm, die Tanzenden Türme, die Elbphilharmonie! Mia Maunz, die den Mond liebt, meint, wir sollten uns bis zum Mann im  Mond lesen. Das halte ich doch für ein wenig übertrieben!!!

Übrigens lesen lohnt sich, wir haben jeden Monat tolle Preise für die größten Leseratten, wie im November die Barkassenfahrt mit der Wasserschutzpolizei, Fotos davon findest Du in der Galerie, rechte Spalte.

Und alle Hamburger Schulen, die noch nicht mitgemacht haben, sollten es unbedingt probieren! Es ist ganz einfach. Unter „So geht´s“ erfahrt ihr, wie ihr mitmachen könnt. Es gibt schöne Preise zu gewinnen!
Der Hauptpreis ist für alle: Der Spaß am Lesen.
Bis bald:
Euer
PageLines-pixel-pfote.jpg

 

 


Herbst 2015

Bevor ich jetzt verrate, wer am aller fleißigsten in den Ferien gelesen hat, will ich einmal festhalten, dass es mich aus den Socken gehauen hat. In den Ferien wurden mehr als 200 Pisa gelesen! Das bedeutet, dass unsere Hamburger Kinder 20 Meter des Rathausturmes in den Ferien erlesen haben. Eine wirklich tolle Leistung!

Aber wie so oft im Leben, kann nur einer – pardon eine ganze Klasse! – gewinnen. Diesmal war es die Fridtjof-Nansen – Schule mit der Klasse 4f von Frau Schamp-Wiebe! Sie hat dabei ein kleines – besser großes – Lesemonster unter ihren Schülern – Lewin (im Bild links!). Er hat unglaubliche 86cm Bücher in den Ferien gelesen. Wir sind sprachlos!

Klasse 4f Fridtjof-Nansen Schule

Sie dürfen Anfang November mit der Wasserschutzpolizei und der Barkassenreederei Ehlers einmal durch den Hamburger Hafen schippern! Wir wünschen schon jetzt ganz viel Spaß!

Dabei weiß ich als verkuschelter Hund doch ganz genau, dass jetzt erst die Hauptlesezeit beginnt, schließlich wird es draußen immer kälter und dunkler! Bin schon sehr gespannt wie viel ihr im September erlesen habt. Am 15. Oktober verraten wir es euch. Also auf die Bücher, fertig – LOS!

Euer

pixel-pfote.jpg

 

 


Sommer 2015

Hurra!!! Noch vor den Ferien haben wir es geschafft und einen Bücherturm so hoch wie der St. Jakobi Kirchturm gelesen. Eigentlich ist es sogar ein knapper Meter mehr geworden, nämlich insgesamt 1258 Pisa! In Büchern ausgedrückt, bedeutet das über 12.000 Bücher. Was für eine Zahl! Dem Pixel schwirrt schon der Kopf vor lauter Rechnerei. Er hat einmal versucht,  zu rechnen wie viele Seiten das sind, wie viele Zeilen im Buch und bei Buchstaben und Wörtern hat er dann aufgegeben.

Das haben wir mit einem rauschenden Abschlussfest in der Jakobikirche gefeiert. Fast 400 Kinder waren dabei und fast hundert Kinder des Chores der Fritjof-Nansen-Schule haben Leselieder gesungen. Die Klasse 2a der Schule am Rönnkamp und ihre Lehrerin Frau Wegener steuerte sogar ein selbstgedichtetes Lied bei:  „Atemlos auf den Turm“.

Kirsten Boie las aus „Der kleine Ritter Trenk“, was wirklich gut in die mittelalterliche Pilgerkirche passte.

Auch der Bürgermeister der Stadt Hamburg, Herr Olaf Scholz, war dabei und übernahm von Hauptpastorin und Pröbstin Astrid Kleist (Schirmherrin von St. Jakobi) die Schirmherrschaft für den Rathausturm.

Also, lest, lest, lest: denn der Rathausturm ist 112m hoch!

Am 15.09.2015 melden eure Lehrer die erlesenen Ferienpisa an uns. Ich bin schon gespannt welche Klasse den dicksten Grundstein für unseren Rathausturm legt! Wie immer gibt es tolle Überraschungen….soviel plaudere ich schon einmal aus: Die Wasserschutzpolizei sitzt mit im Boot!

Neugierig? Auf die Bücher, fertig, los!

Herzliche Grüße

Ilo Horn +

PageLines-pixel-pfote.jpg

 

 

Turmgeschichte St. Jacobi

  • © 2016 Büchertürme
Top