SH – Kiel

Kieler Grundschüler erlesen die Höhe der drei Leuchttürme
Kiel, Friedrichsort und Holtenau (33/31/23) = 87 Meter

Im Rahmen des Projekts „Büchertürme“ der Autorin Ursel Scheffler werden alle Grundschulen in Kiel und an der Kieler Förde dazu aufgerufen sich am Projekt Büchertürme zu beteiligen und gemeinsam die gleich 3 Leuchttürme zu erlesen.

Am Donnerstag, den 26.09.2019 beginnen die Büchertürme-Kiel mit einer Eröffnungsfeier im Kulturforum der Stadtgalerie Kiel. Beginn ist um 11:00 Uhr und aller interessierten Schulen eingeladen sind eingeladen. Der Oberbürgermeister von Kiel, Dr. Ulf Kämpfer, übernimmt dann offiziell die Schirmherrschaft für dieses Projekt.

Teilnehmende Schulen werden gebeten, sich beim Friedrich-Bödecker-Kreis in Schleswig-Holstein, Raiffeisenstraße 4, 24768 Rendsburg direkt oder online FBKinSH@t-online.de zu melden. Die Organisation übernimmt der Friedrich-Bödecker-Kreis in SH e.V. ehrenamtlich.


Kieler Leuchttürme


Der Leuchtturm Holtenau
befindet sich am Nordufer der Zufahrt zum Nord-Ostsee-Kanal. 1895 wurde er aus rotem Backstein als Einfahrtsfeuer zum Kanal errichtet und ist 23 m hoch. Er liegt mitten in einer Grünanlage und zählt zu den schönsten Leuchttürmen Deutschlands. Im achteckigen Turm befindet sich ein Trauzimmer. Der Lt Holtenau ist ein beliebtes Ausflugziel und kann besichtigt werden.


Der Leuchtturm Friedrichsort
steht am Falkensteiner Strand an der engsten Stelle der Kieler Förde und weist den Schiffen den Weg in die Innenförde. Mit seinen 31m Höhe ist er von der Stadt aus gut zu sehen und gilt als Kieler Wahrzeichen. Er steht auf einem Sockel aus Stahlbeton und ist aus Stahlbetonringen aufgebaut. Mit seinen grünen und weißen Streifen ist von den anderen Leuchttürmen gut zu unterscheiden. Erbaut wurde er zwischen 1965 und 1971 und ist damit der jüngste der drei Türme.

©Lh Kiel – Bodo Quante

Der Leuchtturm Kiel
steht vor der Küste an zentraler Stelle in der Kieler Bucht und damit vor der Einfahrt zur Kieler Förde. Er dient als Leit- und Orientierungsfeuer und beherbergt neben zahlreichen Meßinstrumenten* eine Lotsenstation. Der Turm ist 33 m hoch. Sein Leuchtfeuer hat bei weißem Licht eine Tragweite von 17,6 Seemeilen.
Er wurde von 1965 bis 1967 gebaut. Beim Bau wurde eine völlig neue Bauweise angewandt, die Schwimmkastengründung. Man schleppte drei gewaltige an Land hergestellte Beton-Schwimmkästen über den vorbereiteten Untergrund, versenkte sie zentimetergenau, füllte sie mit Sand und setzte den vorgefertigten Aluminiumturm mit einem Schwimmkran obendrauf.

* Auf dem Lt Kiel befinden sich weiter eine Radarantwortbake, eine Pegelanlage, Messeinrichtungen des BSH sowie eine Wetterstation des Deutschen Wetterdienstes.

  • © 2016 Büchertürme
Top