Turmgeschichte Zehlendorf

Bubu, das kleine Turmgespenst

Vor langer, langer Zeit lebte das kleine Turmgespenst Bubu im Turm der Herz Jesu Kirche in Zehlendorf. Eines Tages hielt Bubu es nicht mehr aus. Jede volle und halbe Stunde fiel Bubu aus seinem Bett, denn die Glocke der Herz Jesu Kirche läutete so laut, dass der ganze Kirchturm vibrierte und wackelte.

Nun ja, wie schon gesagt, Bubu hielt das nicht mehr aus. Deswegen rief er seine Freundin Frau Schleiereule aus England zu sich. Als Frau Schleiereule zwei Tage später eintraf, erzählte Bubu ihr aufgeregt die ganze Geschichte.
Am Ende sagte Frau Schleiereule nur trocken: „Das ist bedauerlich.“ Bubu entgegnete einen Tick genervt: „Das ist doch schlimm!“ Frau Schleiereule sagte noch trockener: „Wenn es dir hier nicht mehr gefällt, kannst du ja zu mir in den Baum nach England ziehen.“

Mit diesem Vorschlag waren beide sehr zufrieden. Frau Schleiereule wäre dann nicht mehr alleine und Bubu hätte seine Ruhe. Noch am nächsten Tag packte Bubu seine Sachen und zog mit Frau Schleiereule an die große Eiche an der Themse, das ist ein großer Fluss in England. Auf ihrer Reise nach England erlebten die Freunde viele aufregende Abenteuer.
(Konstantin, Klasse 4c)

  • © 2016 Büchertürme
Top