Die Kinder der Volkacher Schule haben ihr Ziel erreicht…

Geschafft: Die Klassen 1-6 der Volksschule Volkach lesen sich auf den Bartholomäus-Turm

Am Dienstag, 25.10.16 war es soweit: Die SchülerInnen der Klassen 1-6 der Grund- und Mittelschule Volkach trafen sich ein letztes Mal vor „ihrem“ Bücherturm zum Abschlussfest.

Seit dem 3. Mai 2016 wurde jeder gelesene Zentimeter sorgfältig in Bücherlisten notiert, gesammelt und aufaddiert. Beim ersten Bücherturmtreffen im Juni konnte so schon die stattliche Höhe von sage und schreibe 34 erlesenen Metern verkündet werden. Eine Messlatte am maßstäblich verkleinerten Holzturm im Foyer der Grundschule führte jedem Besucher die beeindruckende Leseleistung der Kinder vor Augen.

Und die Volkacher Schulkinder blieben weiter am Ball…äh Buch. Eifrig und fleißig wurde buchstäblich bis zum letzten Tag vor dem Lesefest gelesen und Zentimeter um Zentimeter gesammelt.

P1100625

Eröffnet wurde das Abschlussfest durch den Rektor der Schule, Herrn Dotterweich. Nach der Begrüßung und den Rückblick auf das vergangene halbe Jahr gaben die Klassen 2b und 2c ihren Lesesong unter der Leitung von Frau Weiß-Heilmann, WIM-Lehrkraft der Musikschule Volkach, zum Besten.

P1100618

Anschließend wurde es ruhig in unserer Aula, denn auch der Volkacher Bürgermeister, Herr Kornell, hatte es sich nicht nehmen lassen, dem Fest beizuwohnen. Nach ein paar einleitenden Worten belohnte er den Lesefleiß aller 300 anwesenden SchülerInnen, indem er es sich selbst im Lesesessel gemütlich machte und die Geschichte „Der Dachs hat heute schlechte Laune“ vorlas. So manch anwesender Zuhörer fand sich in der Rolle des Dachses wieder, was für Schmunzeln und so einige Lacher sorgte.

P1100630

Auch unsere ganz Kleinen beteiligten sich nun am Programm und schmetterten laut und mit Inbrunst ihr Fibellied „Mit Mimi macht das Lesen Spaß“. Als Belohnung und auch als Ansporn zum Lesenlernen erhielt jeder ABC-Schütze ein Buch der Leseinitiative „Lesestart“.

P1100634

Eindrucksvoll präsentierte daraufhin einer der „Großen“, der Viertklässler Samuel, sein Lieblingsbuch und erntete dafür begeisterten Applaus.

P1100641

Die Klasse 2a schloss sich mit einem Gedicht über das Lesen an und leitete somit zum Kern der Veranstaltung über.
Die Konrektorin Frau Erk und die Lesebeauftragte Frau Herbert verkündeten nun die „Leseturm-Höhe“ einer jeden Klasse. Für ihren Lesefleiß erhielten alle Klassen ein Buchgeschenk und ein Bastelset zum Auffädeln von Bücherwurm-Lesezeichen.

P1100647

Für eine Überraschung sorgte die gemeinsam erlesene Höhe des Volkacher Leseturmes. Sie betrug 54m und lag somit ganze 9m über der eigentlich angestrebten Kirchturmhöhe!! Sehr schön konnte man daran sehen, wie durch die originelle Idee des Bücherturmes aktiv und lustvoll Leseförderung betrieben werden konnte. Nicht zu vergessen war auch die soziale Komponente des Projektes. Es kam dabei auf jeden einzelnen Schüler an, jeder Zentimeter wurde gebraucht und nur in der Gemeinschaft war das Projektziel zu erreichen.

Der Vormittag wurde mit unserem gemeinsamen Bücherturm-Lied beendet. Dann ging es in die Klassenräume zurück, wo jedes Kind seinen Bücherwurm bastelte. Wer die Volkacher Bücherturm-Geschichte kennt, weiß übringens, dass es sich dabei um Egon handelt ☺

20161028_112247

 

20161028_112227


Die Kinder der Volkacher Schule haben ihr Ziel erreicht…

…und den Bartholomäusturm in Volkach erlesen!

Eine tolle Nachricht erreichte mich von Frau Karin Herbert aus Volkach:

„Alle Kinder der 1.-6. Klasse waren über Wochen und Monate hinweg überaus motiviert und engagiert bei der Sache. Die Aktion hat definitiv sehr entscheidend zur Leseförderung an unserer Schule beigetragen und war ein großartiges Erlebnis für Schüler und Lehrer. Am Dienstag, 25.10.16, werden wir nun unser Bücherturm-Abschlusstreffen veranstalten. Auch der Volkacher Bürgermeister hat sein Kommen angekündigt.“

Herzlichen Glückwunsch! Wir freuen uns mit den Volkachern und hoffen, dass wir nach dem 25.1016 ein fröhliches Bild von der Abschlussfeier für unsere Büchertürmeseite bekommen!

Euer

pixel-pfote.jpg

 

 


Post aus Volkach

Lieber Pixel,

auch uns, die Schüler (1.-6. Klasse) der Grund- und Mittelschule im unterfränkischen Volkach, hat das Lesefieber gepackt. Wir sind seit 03.05.16 dabei, uns auf den 45m hohen Turm unserer Pfarrkirche
St. Bartholomäus zu lesen. In seiner 499-jährigen Geschichte hat dieser Turm ganz sicher noch nichts Vergleichbares erlebt.

Um immer genau zu wissen, wie hoch wir Kinder uns schon gelesen haben, wurde im Schulhaus ein Holzturm im Maßstab 1:20 aufgestellt. Eine Messlatte am Turm zeigt die jeweils erlesene Höhe an.

Die St. Bartholomäuskirche mit ihrem 45m hohem Turm

Die St. Bartholomäuskirche mit ihrem 45m hohen Turm

In zweimonatigen Abständen trifft sich die Schulfamilie, um die jeweils fleißigste Leseklasse eines jeden Jahrganges zu küren. Dabei wird die Messlatte entsprechend nach oben versetzt und damit der Fortschritt des Projektes visualisiert. Ein kleiner Gewinn belohnt die Siegerklassen. Das spornt an und so ein Eis am Vormittag ist gerade im Sommer mehr als willkommen….

Die Büchertürme starten in Volkach

Die Büchertürme starten in Volkach

In diesem Sinne gilt für uns Volkacher Kinder:

Egal, ob es regnet, stürmt oder schneit,
für uns ist ab jetzt immer Lesezeit.
Wir lesen uns auf den Bartholomäusturm,
vielleicht treffen wir dann Hugo, den Bücherwurm?

Wer übrigens mehr von Hugo wissen möchte, der muss nur in den Bücherturmgeschichten nachlesen. Viel Spaß!

Wie aus dem Holzwurm Hugo ein glücklicher Bücherwurm wurde


Volkach liest mit!

Die Schüler der Grundschule Volkach am Main wollen sich auf den 45m hohen Turm ihrer schönen, alten Bartholomäuskirche lesen!

Der Startschuss fiel am 3. Mai auf dem Pausenhof der Volksschule. Das selbstgemalte Turmmodell stand mitten auf dem Schulhof, als Schulleiter Rainer Dotterweich mit allen Schülern und dem Kollegium das Projekt eröffnete. Der Chor sang Bücherlieder.

Das naturgetreue Abbild des Bartholomäuskirchturms

Das naturgetreue Abbild des Bartholomäuskirchturms

Danach las Ursel Scheffler aus dem Buch „Alle nannten ihn Tomate“ für die Unterstufe und „Zafira, ein Mädchen aus Syrien“ für die Großen. Da das Vorlesen eines Buches (multipliziert mit der Zahl der Zuhörer) auch als Lesebaustein gilt, war das schon ein dickes erstes Fundament für den neuen Bücherturm!

Die Kinder der Volkacher Grundschule beim Startschuss für ihren Bücherturm am 3.5.2016

Die Kinder der Volkacher Grundschule beim Startschuss für ihren Bücherturm am 3.5.2016

 

Der Volkacher Schulchor singt aus voller Kehle: "Lesen heißt auf Wolken liegen"

Der Volkacher Schulchor singt aus voller Kehle: „Lesen heißt auf Wolken liegen“

(Organisatorin vor Ort ist Karin Herbert)

  • © 2016 Büchertürme
Top